Strauß

Seit über 15 Jahren bietet das AHZ in der Wassertorstraße 43, direkt an der Fußgängerzone von Isny gelegen, das betreute Wohnen im "Strauß" an. Dort finden zahlreiche Angebote vom gemeinsamen Frühstück, Ausflügen bis zur Veranstaltung von Bazaren statt. Unser Konzept schafft Gemeinschaft, gibt aber auch jedem Bewohner die Möglichkeit der Ruhe und Privatsphäre in seiner eigenen Wohnung.


Neues aus dem "Strauß"

Kässpätzle und die Mystik im Wald der stillen Kreuze                       

19.09.2020

Die Gunst des guten spätsommerlichen Wetters nutzten die Bewohner des Betreuten Wohnen „Strauß“, um am Samstag, den 19.09.2020, zum Kässpätzleessen zum Gasthaus „Kreuz“  nach Gschnaidt – einem bekannten Wallfahrtsort zwischen Kimratshofen und Frauenzell - zu fahren.



Gschnaidt


„Wem der Kopf von Weisheit voll und das Herz von Sorge schwer, der mag sich zuweilen in die Einsamkeit einer schönen Landschaft retten – hier findet er Ruhe und wahren Frieden“  so beginnt die Geschichte um die Entstehung von Gschnaidt. 


Bis ins Jahr 1665 zurück ist die kleine Wallfahrtskirche „Gschnaidt“, die auf einer Kuppe zwischen Kimratshofen und Frauenzell liegt, nachweisbar. Die Geschichte sagt weiter, dass ein Einsiedler aus einem Kloster zu Kempten in Gottes freie Natur geflüchtet sei. Er solle sich dort eine hölzerne Hütte gebaut haben, „wo er so recht von Herzen beten und ein beschauliches Leben führen konnte“.


Dieser Wallfahrtsort besteht im Wesentlichen aus zwei Kapellen, einem Gasthof, einem Wohngebäude mit Schuppen und Nebengebäude. Es ranken sich jedoch sehr viele Geschichten um „das Gschnaidt“ ……. . Dies können Sie hier nachlesen: Im Wald der Stillen Kreuze


Interessant und sehenswert ist ebenfalls die unglaublich große Ansammlung von hölzernen Grabkreuzen. Es müssen Tausende sein.


Kreuze


Allein das ist einen Ausflug wert. Jedoch war der Hauptgrund des Besuchs unserer Ausflugsgesellschaft vom „Strauß“ das leckere Kässpätzleessen im Gasthof "Kreuz". 


Kässpätzle 


Dort  im "Kreuz" wird die Allgäuer Spezialität aus dem hervorragenden Bergkäse der Sennerei Rutzhofen und nur auf Vorbestellung frisch zubereitet.


Die Kässpätzle waren äußerst schmackhaft. Dazu gab es Nachschub soviel wie man essen wollte oder besser gesagt „konnte“. „Richtig, richtig lecker“, hörte man die Bewohnerinnen und Bewohner des Strauß einstimmig sagen.


Nach dem guten Mittagessen und beim Verdauungskaffee hat unsere Kollegin, Frau Ursula Mandry, vom AHZ Isny wieder viele gute Witze erzählt. Auch der Wirt ließ es sich nicht nehmen, sich zu unseren Ausflüglern zu gesellen und zur Unterhaltung "Lustiges" beizutragen.


„Nach dem Essen sollst Du ruhen oder 1000 Schritte tun“, unter diesem Motto ging es nun zu einem Spaziergang auf den wunderschönen Kreuzweg. 


Kreuzweg


Dieser ist gesäumt von uralten Bäumen und führt zu den beiden Wallfahrtskapellen und zum Wald mit den berühmten Grabkreuzen, an die 3.000 müssen es wohl inzwischen sein.


Gestärkt waren Leib und Seele nach leckerem Essen und den vielen neuen Eindrücken. Herr Hubert Alder vom Fahrerteam des AHZ Isny brachte unsere Ausflügler wieder wohlbehalten nach Isny zurück.


Welch wunderschöner Ausklang des Spätsommers!  Ein herzliches Dankeschön vor allem für die tolle Organisation, die Durchführung und die Begleitung an Frau Uschi Bodenmüller vom Service-Büro des Strauß, an unsere Witzeerzählerin vom AHZ, Frau Ursula Mandry, und natürlich an unseren bewährt guten Fahrer, Herrn Hubert Alder.


Herzlichen Dank und Vergelt's Gott!


LINK zum Gasthof Kreuz

LINK zum Wallfahrtsort "Gschnaidt"


Die Fotos sehen Sie nachfolgend. Sie wechseln automatisch.

Herbstausflug                                                                                                 05.09.2020

Am Samstag, den 05.09.2020, unternahmen die Bewohner des Betreuten Wohnen „Strauß“, erstmals seit Corona,  einen wunderschönen und interessanten Herbstausflug.


Endlich war es soweit. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten bei herrlichem Sonnenschein auf Herbstausflug gehen.


Ausflugsgemeinde


Zunächst ging es in die Allgäuer Glasmacherregion Adelegg direkt ins Kreuzthal ins historische„Haus Tanne“ nach Eisenbach. Die Entstehungsgeschichte des„Haus Tanne“ ist wirklich erwähnenswert: Graf Wilhelm von Quadt zu Wykradt und Isny errichtete im Jahr 1825 am Zusammenfluss von Eisenbach und Eschach ein Glashüttendorf. 200 Jahre später wurde daraus ein fürstliches „Gasthaus zur Tanne“, in welches viele Gäste zur Sommerfrische kamen. Jahrzehnte später, nämlich im Jahr 2002, wurde es als Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung in das Denkmalbuch eingetragen.


Und so genossen die Bewohnerinnen und Bewohner des „Strauß“ in dem charmanten Haus das ein oder andere Tässchen Kaffee und leckeren, hausgemachten Kuchen. In der alten Wirtsstube verbrachten alle einen gemütlichen Nachmittag, in dem einst die Glasmacher saßen, aber auch die ehrwürdige Frau Daimler früher gern und oft zu Gast war.


Unsere Kollegin, Frau Ursula Mandry, vom AHZ Isny begleitete die Ausflugsgemeinde. Sie versteht es Witze so wunderschön zu erzählen, dass viel gelacht wurde. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Natürlich wurden leckere Eisbecher verzehrt und mancher genoss ein Gläschen Wein. Wer wollte, konnte sich die Puppenausstellung in der Porzellanpuppenwerkstatt und dem Puppenladen vom "Haus Tanne" ansehen.


Witze


Als Überraschung wurde aus der Rückfahrt eine schöne Rundfahrt. Diese führte über Friesenhofen, Haubach zum Menelzhofer Berg. Dort erbaute 1989 am Hummelhof der bekannte ARD-Nahost-Fernsehjournalist, Gerhard Konzelmann, eine kleine Hofkapelle.


Die Aussicht auf Isny, die Adelegg und bis zu den Alpen war bei diesem Wetter grandios. Die Weiterfahrt führte zum "Berghotel Jägerhof". Natürlich dürften alle den "Feststadel" besichtigen und konnten sogar den Segelfliegern über dem Rotmoos zusehen. Das Dam- und Rotwild graste auf den Wiesen unterhalb des Berghotels und verabschiedete die Ausflügler fröhlich.

Hirsche


Es war ein wundervoller Herbstausflug. Er hat allen sehr viel Spaß gemacht und Altbekanntes in Erinnerung gerufen und manch Neues gezeigt.


Wir bedanken uns bei den Bewohnerinnen und Bewohnern, dass so viele mit großer Freude dabei waren. Wir freuen uns auch darüber, dass der Herbstausflug so gut angekommen ist. Dies ist Motivation für uns, so etwas wieder einmal anzubieten.


Wir vom AHZ Isny bedanken uns aufs Herzlichste bei unseren Kollegen, Frau Uschi Bodenmüller, für die einzigartige Organisation und Durchführung, bei Frau Ursula Mandry für die Begleitung und fürs Witze erzählen und natürlich bei Herrn Hubert Alder, vom Fahrerteam, der alle Teilnehmer fürsorglich und sicher gefahren und wieder gut nach Hause gebracht hat.


Herzlichen Dank und Vergelt‘s Gott!


LINK zum Haus Tanne


Die Fotos sehen Sie nachfolgend. Sie wechseln automatisch.


Vergißmeinnicht als Zeichen der Verbundenheit

Am Dienstag, den 21.04.2020, wurden unsere Bewohnerinnen und Bewohner des Strauß im Rahmen der Aktion der Mutmacher für Isny und Isny Marketing mit blumigen Grüßen überrascht.

Vergißmeinnicht


Bitte lesen Sie hier weiter: Vergißmeinnicht als Zeichen der Verbundenheit

                                                                                                                                             Stand: 26.04.2020

Der Osterhase war im Strauß

Welch eine Überraschung!  Der Osterhase hat die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses "Strauß" besucht.  Familie Krug von den "Mutmachern für Isny "  und Frau Uschi Bodenmüller vom AHZ-Servicebüro halfen ihm dabei.  Jeder Bewohner fand einen herzlichen Ostergruß von Diakon Jochen Rimmel im süßen Osternest vor seiner Wohnungstüre.


Herzlichen Dank allen Beteiligten, besonders der Mutmacherfamilie Krug.


Allen Bewohnerinnen und Bewohnern wünschen wir frohe Ostern!


Durch Anklicken können Sie hier den Ostergruß ansehen: Ostergruß von Diakon Jochen Rimmele und Frau Uschi Bodenmüller vom AHZ- Servicebüro

                                                                                                                                             Stand: 11.04.2020

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen